Werte

Das Wertesystem der cts orientiert sich an Jesus Christus und seiner Botschaft. Nach seinem Vorbild machen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der cts stark für Menschen in Not und bieten ihnen qualifizierte Hilfe in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Alten- und Jugendhilfe an.

Leitbild

Im Leitbild der cts ist ihr Selbstverständnis als modernes soziales Dienstleistungsunternehmen der Kirche festgeschrieben. Auch für den Umgang miteinander bildet das Leitbild die Grundlage. So verpflichten sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der cts, das Leitbild in ihrer täglichen Arbeit mit Leben zu erfüllen.

 

Leitbild-cts

 

Hier gibt es das vollständige cts-Leitbild als pdf-Datei zum Download.

 

 

Verhaltenskodex

 

Mit unseren Verhaltensgrundsätzen geben wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Wegweiser an die Hand, der die wesentlichen Grundprinzipien unseres Handelns zusammenfasst, konkretisiert und unsere Mitarbeitenden somit in der Bewältigung der rechtlichen und ethischen Herausforderungen bei der täglichen Arbeit unterstützt.

 

Hier gibt es den cts-Verhaltenskodex als pdf zum Download.

 


Handreichung - Prävention gegen sexualisierte Gewalt

 

Basierend auf unserem christlichen Selbstverständnis und auf dem Leitbild des cts-Verbundes sehen wir es als Selbstverpflichtung an, uns aktiv gegen jegliche Art von Gewalt zu stellen. Wir würdigen die Einzigartigkeit des Anderen unabhängig von Nationalität, Weltanschauung, Religion und Geschlecht und gehen wertschätzend miteinander um.

 

Gemäß unserer Zielsetzung „mit Menschen für Mensch da zu sein“ sind wir bemüht, unsere Einrichtungen zu einem möglichst sicheren Ort für alle auszubauen. Hierzu haben wir im Einklang mit den kirchlichen Empfehlungen und den gesetzlichen
Vorgaben entsprechende Strukturen entwickelt.

 

Ein Baustein ist die Prävention gegen sexualisierte Gewalt. Hier wurden Ombudspersonen benannt, die allen Patienten, Bewohnern, Klienten und deren Angehörigen, Gästen und unseren Mitarbeitenden sowie Freiwilligen/Ehrenamtlichen unserer Einrichtungen als Ansprechpersonen zur Verfügung stehen. Sie nehmen Hinweise oder Verdachtsmomente entgegen, dokumentieren diese und können weitere Schritte einleiten. Weiterhin sind zwei externe unabhängige Beratungspersonen benannt, mit denen ebenfalls direkt Kontakt aufgenommen werden kann.

 

Ombudspersonen der cts-Trägerzentrale, der cts Service GmbH und des Caritas SchulZentrum Saarbrücken sind:
Dr. Waltraud Kraft
Telefon: 0681-58805 257
Email: w.kraft@cts-mbh.de
cts-Trägerzentrale
Rhönweg 6 · 66113 Saarbrücken

 

Wolfgang Schu
Telefon: 0681-58805 552
Email: w.schu@cts-mbh.de
cts-Trägerzentrale
Rhönweg 6 · 66113 Saarbrücken


Gemäß der Rahmenordnung der Deutschen Bischofskonferenz zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt hat die Geschäftsführung und Geschäftsleitung der cts zwei externe unabhängige Berater (EUB) benannt. Dies sind:

Frau Rechtsanwältin Rosetta Puma
Richard-Wagner-Str. 58-60, 66111 Saarbrücken, 
Telefon 0681-910360, Fax 0681-9103619 ,
E-Mail: ra.puma@kanzlei-ppp.de


Herr Rechtsanwalt Ingo Ley, 
pkl Büro Frankfurt am Main
Schillerstraße 26, 60313 Frankfurt am Main
Telefon +49.69.2102870
Telefax +49.69.21028710
Telefon +49.69.210287-17
E-Mail ley@pkl.com

 

Die unten stehende Handreichung orientiert sich an den vorliegenden Empfehlungen des Deutschen Caritasverbandes und der Rahmenordnung der Deutschen Bischofskonferenz zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt. Sie bietet strukturelle und prozessorientierte Hinweise zur Aufbau- und Ablauforganisation, um in der Praxis dabei zu helfen, insbesondere sexualisierte
Gewalt zu vermeiden. Darüber hinaus ist sie dafür gedacht, Betroffenen früh Unterstützung und Hilfe anzubieten.

 

pdf der Handreichung - Prävention gegen sexualisierte Gewalt

 

 

Ethikkomitee
Altenhilfe, Behindertenhilfe und Hospiz

 

Wer wir sind
Das Ethikkomitee Altenhilfe, Behindertenhilfe und Hospiz ist ein unabhängiges Gremium, das den Bewohnern, Angehörigen, Mitarbeitenden sowie Ärzten, Therapeuten und Ehrenamtlichen in konkreten ethischen Entscheidungsfindungen zur Seite steht. Gemeinsam versuchen wir Antworten auf folgende Fragen zu finden:
• Was sollen wir tun?
• Wie tun wir es?
• Ist es richtig, was wir tun?

 

Mitglieder Ethikkomitee

   

 

Hier finden Sie die Mitglieder des Ethikkomitees

 

Was wir machen
• Unterstützung in besonderen Konfliktsituationen durch ethische Fallbesprechungen vor Ort oder als Einzelberatung
Ethische Konflikte können u. a. durch unterschiedliche Vorstellungen zu Therapiemaßnahmen oder in der Auslegung des Patientenwillens entstehen. Im Austausch miteinander erreichen wir Klarheit über die Motive, Ziele und Folgen unserer Entscheidungen und unseres Handelns.
• Erstellung von Leitlinien
Bei häufig wiederkehrenden ethischen Fragestellungen werden Orientierungshilfen in Form von Ethikleitlinien entwickelt.
• Durchführung von Fortbildungen zu ethischen Themen
Die angebotenen Fortbildungsinhalte orientieren sich an den Herausforderungen und Fragestellungen der Einrichtungen und den ethischen Leitlinien der cts.

 

Wie Sie uns erreichen
Telefon +49 172 6840080
oder +49 152 05423578
E-Mail: ethikkomiteeABH@cts-mbh.de
www.cts-mbh.de/werte

 

 Hier gibt es den Flyer "Ethikkomitee Altenhilfe, Behindertenhilfe und Hospiz" zum Herunterladen.

 

 

Klinisches Ethikkomitee

Ethik ist eine Form des Nachdenkens des Menschen über sein Handeln. Durch dieses Nachdenken und den Austausch mit anderen können wir in wichtigen Fragen mehr Klarheit über Motive, Ziele und Folgen unseres Handelns erlangen.

 

Dabei dreht sich alles um die beiden zentralen Fragen: „Ist es richtig, was wir tun?“ „Was sollen wir tun?“

 

Was ist ein Ethikkomitee?

Ein klinisches Ethikkomitee ist ein unabhängiges Gremium, das sich aus  MitarbeiterInnen verschiedener Berufsgruppen sowie Personen, die nicht im Klinikum beschäftigt sind, zusammensetzt.

 

Welche Aufgaben hat das Ethikkomitee?

Es berät MitarbeiterInnen, Patienten und Angehörige auf Wunsch in schwierigen Entscheidungssituationen. Die Beratung ist als Orientierungshilfe gedacht, die bestehenden Entscheidungskompetenzen werden nicht berührt. Die Beratung kann in Form einer ethischen Fallbesprechung mit dem Team auf Station stattfinden oder auch als Einzelberatung. Das klinische Ethikkomitee kann auch retrospektiv um eine Stellungnahme gebeten werden.

 

Weitere Aufgaben sind das Erstellen von Ethik-Leitlinien bei häufig wiederkehrenden Fragestellungen.

 

Das Ethikkomitee bietet Fortbildungen an, um das Interesse an ethischen Fragestellungen zu stärken und den MitarbeiterInnen der Kliniken zu ermöglichen, ethische Fragen zu diskutieren. Damit setzen wir uns für mehr Verständnis für Menschen in Konfliktsituationen ein und werben für ein größeres Einfühlungsvermögen im zwischenmenschlichen Umgang.

 

So erreichen Sie uns

Zur Kontaktaufnahme genügt ein Anruf bei der Vorsitzenden oder einem der Ethikkomitee-Mitglieder, oder sie schreiben an ethikkomitee@caritasklinikum.de. Sie haben auch die Möglichkeit, eine schriftliche Anfrage an der Rezeption abzugeben, die dann ans Ethikkomitee weitergeleitet wird.

 

Mitglieder des Klinischen Ethikkomitees

 

   

Hier finden Sie die Mitglieder des Ethikkomitees

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

Ethikkomitee cts Reha

Der Fortschritt in der Medizin mit Einsatz von modernster Technik stellt Patientinnen und Patienten, Angehörige und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer häufiger vor ethisch schwierige Entscheidungen. Ist das medizinisch Machbare auch immer das Beste für die Patienten? Sollten Patienten immer künstlich ernährt werden, unabhängig von ihren Wünschen? Wann sollten lebensverlängernde Maßnahmen beendet werden?

Zur Unterstützung und Beratung unserer Mitarbeiter/-innen bei diesen ethischen Fragestellungen haben wir in den cts-Rehakliniken ein klinisches Ethik-Komitee gegründet. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Standorten und unterschiedlicher Fachdisziplinen stehen unseren Mitarbeitern/-innen beratend zur Seite.
Im Rahmen von ethischen Fallbesprechungen werden Fragestellungen thematisiert und konkrete Empfehlungen für das Vorgehen im Einzelfall formuliert. Für häufig auftretende Fragestellungen werden vom Ethik-Komitee Leitlinien erstellt. Die Schulung der Mitarbeiter-/innen gehört ebenfalls zu den Aufgaben des Ethik-Komitees.

 

Weitere Informationen zum Ethikkomitee der cts-Rehakliniken finden Sie hier.

 

 

Ethikkomitee cts Sankt Rochus Kliniken

 

Der Fortschritt in der Medizin mit Einsatz von modernster Technik stellt Patientinnen und Patienten, Angehörige und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer häufiger vor ethisch schwierige Entscheidungen. Ist das medizinisch Machbare auch immer das Beste für die Patienten? Sollten Patienten immer künstlich ernährt werden, unabhängig von ihren Wünschen? Wann sollten lebensverlängernde Maßnahmen beendet werden?

Zur Unterstützung und Beratung unserer Mitarbeiter/-innen bei diesen ethischen Fragestellungen haben wir in den cts-Rehakliniken ein klinisches Ethik-Komitee gegründet. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Standorten und unterschiedlicher Fachdisziplinen stehen unseren Mitarbeitern/-innen beratend zur Seite.

Im Rahmen von ethischen Fallbesprechungen werden Fragestellungen thematisiert und konkrete Empfehlungen für das Vorgehen im Einzelfall formuliert. Für häufig auftretende Fragestellungen werden vom Ethik-Komitee Leitlinien erstellt. Die Schulung der Mitarbeiter-/innen gehört ebenfalls zu den Aufgaben des Ethik-Komitees.

 

Weitere Informoationen zum Ethikkomitee der cts Sankt Rochus Kliniken finden Sie hier

Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken mbH (cts) Rhönweg 6, D-66113 Saarbrücken